Radikale Innovation

Radikale Innovation revolutioniert Märkte und schafft neue Produkte

Was ist radikale Innovation?

Radikale Innovation ist das Gegenteil zum klassischen – dem inkrementellen – Innovationsansatz: Ein Managementkonzept mit dem Ziel eines langfristigen Wachstums für die nächsten fünf bis zehn Jahre. Mit dieser Innovationsform können Unternehmen nicht nur Märkte radikal verändern, sondern neue erschaffen. Durch radikale Innovation entstehen neuartige Produkte, Dienstleistungen und bisher unbekannte Geschäftsmodelle, mit denen Unternehmen entscheidende Trends vorgeben können.

Radikale Innovation für Marktgestalter und Produktinnovationen

Der inkrementelle Ansatz wird dem gestiegenen Innovationstempo, den sich rasch verändernden Märkten und neu in den Markt dringenden Mitbewerbern nicht mehr gerecht. Für ein dauerhaftes Wachstum suchen viele Unternehmen nach einer Lösung für schnelle, flexible und wachstumssteigernde Innovationsmethoden.

Trendsetter durch radikale Innovationen

Durch die tiefgreifenden Veränderungen radikaler Innovation werden ganze Märkte umgestaltet, bekannte Produkte verdrängt und komplett neue Produktkategorien geschaffen. Entscheidet sich ein Unternehmen für den Weg der radikalen Innovation, wird es selbst zum Innovationstreiber, Trendsetter und Marktgestalter. Die Alleinstellungsmerkmale und Wettbewerbsvorteile werden erheblich größer.

Radikale Innovation individuell zugeschnitten

Radikale Innovation lässt sich nicht wie eine Schablone auf jede Organisation gleich anwenden. Deshalb ist es wichtig, herauszufinden wie tiefgreifend die Veränderungen sein sollen und welche Art von Innovation das Unternehmen anstrebt. Danach lassen sich die richtigen Managementwerkzeuge wählen und einsetzen.

Die Rolle des Managements

Ein wesentlicher Baustein ist die Innovationskultur, die im Unternehmen gelebt wird. Ein kreatives, innovationsfreundliches Klima, das vom Management unterstützt und vorgelebt wird, ebnet der Einführung radikaler Innovation den Weg. Die Mitarbeiter müssen lernen, ihre bisherigen Denk- und Handlungsmuster zu verändern. Neue Mitarbeiter mit einem anderen fachlichen Hintergrund und Erfahrungsschatz bringen frische Impulse und interessante Perspektiven ein.

Auch sollten Innovationshemmnisse identifiziert und beseitigt werden. Oft besteht eine Schere zwischen der Innovationsstrategie und der Innovationskultur.

Radikale Innovation ist zunächst eine Investition, die sich nicht kurzfristig auszahlt. Doch sie bietet auf lange Sicht die Chance, den Markt selbst zu gestalten und die Erfolgsgrundlage für die Zukunft zu schaffen.

Im Buch „Radikale Innovation – Das Handbuch für Marktrevolutionäre“ von Jens-Uwe Meyer lesen Sie mehr über die revolutionären Denkansätze, radikalen Strategien und über gelungene Innovationsprojekte.